Frühlingscardigan

Ein paar Worte vorab:

Diese Anleitung ist für eine Größe 38 ausgelegt, kann jedoch ganz einfach an jede Größe angepasst werden.

Es gibt genau 2 Punkte, die man dabei beachten muss:

 

1.

Das Bündchen muss an der Hüfte genau so breit sein, dass es vorne schliessen könnte. Ich habe für meinen Körper anstelle der 160 Maschen einfach 200 angeschlagen und es passt. Ich stricke ja gerade noch einen in meiner Größe 42.

 

2.

Das Einfügen der Ärmel muss beim Zusammenfügen der drei Teile natürlich angepasst werden. Dabei ist es natürlich praktisch, dass Rücken- und Vorderteile genau gleich viele Maschen haben sollten...bis auf die insgesammt10 Maschen, die man für beide Ärmel unter den Armen auf einen Maschenmarkierer zieht zum einfacheren verstricken. Alles kein Problem, nur ein bischen Zählen.

 

 

Material

Für Größe 38

Schulana Merino-Cotton (oder ähnliche Wolle)

 

2x Braun

1x dunkeltürkis

3x helltürkis

1x natur

 

1x Sockenwunder Größe 3,5 oder

1x Nadelspiel Größe 3,5

 

1x Rundstricknadel Größe 3,5 mit 80 cm Seil

 

3 Maschenhalter, 2 Kleine und ein großer

 

4 Maschenmarkierer

 

Maschenprobe

18 M x 29 R

 

 


Teil 1

Anschlag:

160 Maschen inklusive jeweils 5 Randmaschen, die IMMER gestrickt werden bis zum Abketten in Farbe 1(braun) anschlagen.

 

Bei jeder Reihe werden also immer erst am Anfang 5 Maschen rechts getrickt und die letzten 5 Maschen auch, egal ob Hin- oder Rückreihe, das ist wichtig!

 

Ausarbeitung:

Eine Reihe rechts stricken, dann für das Bündchen 10 Reihen  2M re. 2M li. immer im Wechsel stricken.

Knopflöcher bei Bedarf nicht vergessen, ich habe meine alle 20 Reihen gesetzt.

Danach 30 Reihen glatt rechts mit Farbe Nr. 1 (braun) stricken.

 

Jetzt 2 Reihen mit Farbe Nr. 2 (dunkeltürkis)  glatt rechts stricken, also eine Hin- und Rückrunde.

Danach 10 Reihen mit Farbe Nr. 3 (helltürkis) glatt rechts stricken.

 

Diesen Abschnitt noch 3x wiederholen, so dass man insgesamt 4x die dunkeltrkisenen und helltürkisenen Reihenabschnitte vor sich hat.

 

Nicht abketten! Beiseitelegen und das Sockenwunder (oder Nadelspiel) herauskramen für Teil 2+3, die Ärmel.


Teil 2+3

Jetzt werden die Ärmel gestrickt, beide genau gleich. Es werden weder Ab- noch Zunahmen gemacht, da es halblange Ärmel werden sollen. Im Frühling schien es mir passender, die Ärmel nicht zu lang zu machen. Das kann man natürlich nach eigenem Gefallen verändern. Dann nuss man allerdings ein bischen mit dem Muster aufpassen und braucht ggf. ein Knäul mehr von der braunen Wolle!

 

Anschlag:

Mit dem Sockenwunder 60 Maschen  in Farbe Nr. 1 (braun) anschlagen und zu einem Kreis schliessen.

 

Ausarbeitung:

Fürs Bündchen 20 Reihen jeweils 2Mre. 2Mli. immer im Wechsel stricken und danach 20 Reihen glatt rechts stricken.

 

Anschliessend wie schon beim ersten Teil 2 Reihen in Farbe Nr. 2 (dunkeltürkis) und dann 10 Reihen in Farbe Nr. 3 (helltürkis) stricken und noch 3x beide Schritte wiederholen bis insgesamt 4 Abschnitte mit den beiden Türkisen vorhanden sind.

 

Dann Ärmel nicht abketten sondern auf einem großen Maschenhalter zwischenlagern und noch einen Ärmel stricken.

Teil 4

Jetzt wird's knifflig...aber nur ein bischen!

 

In der nächsten Runde strickt man mit Farbe Nr. 2 (dunkeltürkis) zuerst bis zur 40. Masche, dann nimmt man den 1. Ärmel und strickt die ganzen Maschen des Ärmels auf die Rundstricknadel auf, bis auf die letzten 5 Maschen.

Diese schiebt man auf einen kleinen Maschenhalter und nimmt auch die nächsten 5 Maschen von der Rundstricknadel auf diesen Maschenhalter mit auf.

Dadurch entsteht zwar ein Loch unterm Ärmal, das näht man aber ganz am Schluss zu und kann so einfacher weiter stricken.

 

Nun 70 Maschen stricken und dann erst 5 Maschen auf einen Maschenhalter schieben, dann 5 Maschen des 2. Ärmels auch aufschieben und dann bis zum Ende der Reihe weiter stricken. (Es sollten auch wieder 40 Maschen inklusive der Randmaschen sein)

 

Noch eine Rückrunde mit Farbe Nr. 2 (dunkeltürkis) stricken und dann anschliessen 10 Reihen mit Farbe Nr. 3 (helltürkis) stricken.

 

Jetzt geht es im nächsten Teil mit den Raglanabnahmen los!

Teil 5

Mit Farbe Nr. 4 (natur) 37 Maschen stricken.

 

Raglanabnahme:

Die nächsten beiden Maschen zusammen stricken, eine Mache rechts stricken, den Maschenmarkeirer einhängen, eine Masche rechts stricken, dann zwei Maschen zusammen stricken.

 

Dann 49 Maschen stricken und wieder eine Raglanabnahme machen.

Nun 64 Maschen stricken und eine dritte Raglanabnahme machen.

Wieder 49 Maschen stricken und eine letzte Raglanabnahme machen.

Danach die Reihe bis zu Ende stricken. ( Es sollten 37 Maschen inklusive Randmaschen sein).

 

Die Rückrunden werden immer glatt links gestrickt!

 

Insgesammt 10 Reihen mit Farbe Nr 4 (natur) stricken, danach 2 Reihen mit Farbe Nur. 2 (helltürkis) stricken.

 

Dabei bitte die Raglanabnahmen immer wiederholen und nicht vergessen, das Strickstück muss sich zum Hals hin verjüngen!

 

Noch 2x beide Abschnitte wiederholen, danach kommt das Bündchen.

 

Bündchen:

Das Bündchen wird mit Farbe Nr.4 (natur) gestrickt. Es sind wieder jeweils 2Mre.2Mli. im Wechsel zu stricken und nach 10 Reihen in Farbe Nr. 1 (natur) noch 2 Reihen in Farbe Nr. 3 (helltürkis) und noch 2 Reihen in Farbe Nr. 2 (dunkeltürkis) stricken, danach abketten.

 

Nicht vergessen, die Ärmel unten zu vernähen und sich freuen, dass man es geschafft hat!