· 

Blogpause...beendet

Blogpause...beendet

(enthält Werbung durch Marken- und Produktnennung sowie -verlinkung)

 

Jaaa! Stricken! Und Spinnen! Und Bloggen! Jaaa!...

 

...und dann kam 2020 :-(

 

Ich glaube, ich muss hier niemandem erzählen, wie Kacke die Situation in den letzten Monaten war. Weltweit verbreitet sich dieser miese Virus und so viele Leute sind krank, müssen sterben und selbst wenn sie wieder "gesund" sind, müssen Einige noch lange mit den Folgen kämpfen.

Die Situation war, ist und bleibt wohl noch länger angespannt. Auch hier war lange "Lockdown" und die Grenzschliessungen haben ein großes Loch in die Deutsch-Französische Freundschaft gerissen, das erlebe ich jeden Tag. Ganz zu schweigen von der Situation in der weiteren Familie, aber das ist eine andere Geschichte und soll ein ander Mal erzählt werden.

 

Es war also eine lange Zeit so, dass ich mich mit meiner Familie eher verkrochen habe, nur im Notfall das Haus verlassen habe und nicht nur 10 Kilo zugenommen habe sondern auch ein immer fortwährendes Gefühl der Unsicherheit und Bedrohnung in mir trage, die mich komplett ausgebremst haben.

Ich habe zwar als einziges Tor zur virtuellen Aussenwelt weiterhin Bilder von meinen Strickprojekten auf instagram gepostet, aber für wirklich zusammenhängende, längere Texte hat mir tatsächlich nicht nur die Muse, sondern auch der Mut gefehlt.

 

Dabei hab ich echt viel gestrickt und versponnen.

 

Vor ein paar Tagen nun habe ich über den Sinn und Unsinn von positiven Gedanken nachgedacht. Und darüber, wie so eine kleine abgeschlossene Welt wie ein Blog sich auch einfach nur auf ein Thema konzentrieren kann und darf, auch wenn es in der Welt Probleme gibt, die angegangen oder ausgehalten werden wollen. Auch oder auch zum Trotz gegen eine Situation, die wir uns alle nicht gewünscht und erst recht nicht vorstellen konnten.

 

Und da habe ich beschlossen: es geht hier weiter! Vielleicht nicht so wie vorher, aber besser!

Ich werde wieder schön Gestricktes zeigen, Wolle von Handfärberinnen, die ich klasse finde ( jaaa, es gibt da eine Diskussion auf instagram, die mich SEHR geärgert hat, vor allem wegen dem unterirdischen, respektlosen Ton, in dem sie von einigen Beteiligten die mir schon vorher negativ aufgefallen sind geführt wurde) und darüber hinaus auch meinen Stash verstricken und verspinnen, der diesen Monat wieder ziemlich Zuwachs bekommen hat.

 

In diesem Zusammenhang hab ich übrigens den Hashtag #supportyourlocalhanddyer ins Leben gerufen. Nicht, um jemanden zu dissen, sondern einfach darum, dass man auch durchaus die Handfärberinnen, die es hierzulande gibt wertschätzen und unterstützen darf. Und mit "local" ist in meinem Fall ganz Deutschland und Frankreich gemeint. Das ist halt das, was da so "um mich rum" ist.

Negativ kann jeder, ich sehe lieber auf das Positive! Und so plane ich, euch auch die ein oder andere Handfärberin und vor Allem ihre Arbeit vorzustellen.Und, was man daraus stricken und Spinnen kann, was halt nicht "von der Stange" ist.

 

Die nächsten Tage starte ich nun erst einmal mit einem Teststricken, auf das ich mich sehr freue!

 

Bleibt gesund!

 

Alice