· 

hessnatur und Wolle?

Werbung* HessNatur und Wolle?

* enthält kostenlose Produktproben der Firma hessnatur, Marken und Produktnennung, sowie - verlinkungen

Eigentlich wollte ich diesen Blogpost schon vor einer ganzen Woche schreiben. Eigentlich.

Denn wie so oft ist das Leben dazwischen gekommen in Form von sehr erkälteten Kindern und jede Menge Stress drumherum.

 

Jetzt ist aber Wochenende (endlich) und ich freue mich, dass ich endlich ein bischen Zeit habe, meine Gedanken aufzuschreiben.

 

 

Ich bin seit vielen Jahren treue Kundin von hessnatur und sehr überzeugt von der tollen und nachhaltigen Mode, die sie verkaufen.

Meine liebsten Kleidungsstücke tragen das Label und ich habe sogar noch das Röckchen, dass ich mir vor fast 15 Jahren als allererstes bei ihnen gekauft habe.

 

Was ich bis vor ein paar Wochen jedoch nicht wusste: sie führen im Programm auch eine kleine aber feine Range Babyalpakawolle!

In Form eines Stricksets mit drei Knäul Wolle namens "Feel" und in bisher zwei Farben hat das natürlich sofort mein Interesse geweckt.

 

Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich das Strickset in beiden Farben testen durfte!

 

Die Wolle ist so schön weich und kuschelig! Sie wird sozial fair und ökologisch produziert und dass sie warm ist, kann ich nur bestätigen.

Ich habe zwei Mützen und ein paar Stulpen daraus gestrickt und bin wirklich sehr begeistert.

 

 

Mein erstes Projekt war eine Fair-Isle Mütze.  (Und das ist auch gleich der einzige Haken an der Geschichte).

So gern ich diese Mütze täglich trage und so viel Mühe, wie ich in den Entwurf gesteckt habe...das Muster ist einfach unfotografierbar.

Leider. Ich hoffe so sehr, dass hessnatur weitere Farben heraus bringt, dass ich sie noch einmal stricken kann mit etwas mehr Kontrast. Ihr seht, was ich meine, oder?

Das Grau und das Lila...irgendwie verschlucken sich die beiden gegenseitig und auch wenn das in natura nicht ganz so krass ist, man sieht es einfach nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe.

 

 

Mein zweites Projekt, Stulpen mit Perlmuster sind hingegen perfekt gelungen und auch sie trage ich im Moment jeden Tag mit Freude.

Superwarm und formstabil, ich glaube, zu diesem Zeitpunkt hatte mich die Wolle schon komplett verzaubert...

 

 

Das dritte Projekt ist eine anfängertaugliche Kindermütze geworden.

Ich habe dafür Netzpatent in Runden gestrickt und das Einzige, das da etwas tricky ist, sind die Abnahmen.

Allerdings besteht das ganze Muster wirklich nur aus diesen zwei Reihen und es entsteht ein sehr angenehmes warmes Strickstück, dass das Töchterlein auch nicht mehr ausziehen will.

 

 

Ganz ehrlich? Mich hat dieser Test komplett überzeugt. So sehr, dass ich bereits Wolle für einen Cardigan nachgekauft habe.

Was mich betrifft, hat der Kandidat 100 Punkte und jetzt muss ich nur noch eine schöne Anleitung dafür finden...oder selbst schreiben...