(enthält Werbung) Bloggertreffen beim OZ-Verlag

(enthält Werbung*) "Tag der Wolle" beim OZ-Verlag

*(enthält Verlinkungen und Erwähnungen von Firmen, Bloggern und Örtlichkeiten)

 

Dieses Wochenende in Freiburg war "Tag der Wolle" beim OZ-Verlag und Ich und meine Ambassadorkollegin Diyctators waren für die Firma Prym mit am Start.

Es war ein echt gelungener Abend im Ballhaus in Freiburg, der super organisiert war. Man hat gemerkt, dass die Veranstalter mit viel Herzblut dabei waren und sich wirklich Gedanken gemacht haben um den Tag für alle schön und abwechslungsreich zu gestalten.

Ich habe mich sehr willkommen gefühlt und im Nachhinein eher bedauert, dass so wenig Zeit war mich wirklich mit jedem Einzelnen zu unterhalten. Aber da falle ich halt auch immer wieder gerne über meine eigenen Füsse: ich bin einfach zu langsam und kann mit kurzen oberflächlichen Gesprächen nix anfangen. Nur mal kurz 2 Minuten meinem Gegenüber zu widmen ist mir nicht genug und ich habe mich sehr gefreut, dass ich dann doch mit ein paar Bloggerkolleginnen längere, sehr angenehme Gespräche führen konnte.

Der Abend war jedenfalls -zack-vorbei und ich glaube, wir hatten alle eine richtig gute Zeit.

 

Ein paar Bilder habe ich euch noch schnell geschossen, bevor das aufgebaute Bücher- und Wollbuffet geplündert war:

 

Ich frage mich gerade wirklich, wer die ganzen Bücher eingesteckt hat. Als ich zum zweiten Mal vor diesem Regal stand, war das neue Buch von CrasySylvie jedenfalls schon vergriffen.

Ich habe mir das Buch von Veronika Hug über das Plan-Multicolor-Stricken mitgenommen. Das möchte ich euch allerdings noch in einem anderen Blogpost genauer vorstellen, denn diese Technik hat mich ja schon auf der h+h dieses Jahr total gefesselt.

 

Der OZ-Verlag hat ja aber auch noch andere tolle Publikationen zu bieten, ob das jetzt die Verena ist oder The Knitter, ich kaufe gerne solche Hefte. Selbst wenn ich dann nichts Konkretes daraus stricke (was leider auch manchmal passiert), es ist immer Inspiration und von diesem Tisch habe dann ich die "Verena" mitgenommen. Da sind dieses Mal ein paar sehr hübsche Modelle in Blau-Braun drin. Die Farbkombination spricht mich sehr an und vielleicht werde ich da die Tage tatsächlich etwas draus anstricken, mal sehen...

Die schöne Sockenwolle von Opal war sehr beliebt. Ich hätte gerne ein Knäul mitgenommen, aber sie war eigentlich sofort vergriffen. Dabei hätte ich so gerne ein Knäul der "Little-Secrets"-Reihe ausprobiert!

Die Wolle von Schoeller&Stahl habe ich nichts mitgenommen, ich fahre ja in ein paar Tagen zu der Firma zum Bloggertreffen und kenne die ausgestellten Qualitäten bereits. Da könnt ihr euch bald auf einen etwas ausführlicheren Bericht freuen!

Phildar war auch vertreten, allerdings kenne ich das Sortiment da ja auch bereits aus Frankreich. Ich freue mich aber, dass sie nun auch so langsam auf den deutschen Markt kommen.

Mit auf dem Bild sind die Nadeln der ergonimics-Reihe von Prym. Zu Recht haben die sich auch großer Beliebtheit erfreut und waren schnell weg. Ich bin ja selbst begeistert davon ( Insbesondere die Jackenstricknadeln sind toll) und ich hoffe, auch diese Nadeln werden neue Fans finden bei ihren neuen Besitzerinnen!

Sehr gefreut habe ich mich darüber, die Wolle von Rosarios4 zu sehen. Ich habe zu Hause zwei Knäul der Lalala-Wolle ( irgendwo in den Untiefen meines Stashs) und die finde ich ja schon toll. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Wolle, die sie mitgebracht haben war superschön und weich. Ich glaube, da werde ich mich noch näher mit befassen. Ich habe mir aus allen drei Körbchen ein Knäul Wolle mit genommen und freue mich darauf, sie zu testen.

Nicht fehlen bei einem Treffen, bei dem es auch um die junge Generation der Strickerinnen geht, darf natürlich eins nicht: Wooladdicts von Lang Yarns. Mich persönlich spricht das Konzept nicht so sehr an, da ich einfach nicht in die Zielgruppe "jung und trendy" hinein passe. Das ist aber gar nicht schlimm, die Wolle die ich mir vor Wochen gekauft habe ( Ich glaube, es war die "Earth") ist nämlich trotzdem toll.  Und das Konzept ist gut durchdacht und cool. Ich denke, das funktioniert bei den jüngeren Strickerinnen zu recht und wird auch neue Leute mit ins Boot holen, die vielleicht deswegen anfangen zu stricken und zu häkeln (an dieser Stelle schiele ich jetzt mal ganz heftig in Richtung meiner Teeangertochter, die sich noch nicht ganz dafür oder dagegen entschieden hat, die Stricknadeln zur Hand zu nehmen).

Mehr als einen Blick darauf habe ich diesmal aber auch nicht erhascht. Die Wolle war sofort vergriffen.

Der heimliche Star auf dem Bloggertreffen war die Wolle von Novita. Es hatte sich eine richtige Traube von Menschen um die Wolle gebildet und ich hatte Glück, noch etwas Sockenwolle mitnehmen zu können. An dieser Stelle ist es wirklich schade, dass es kein Geruchs-Internet gibt! Die sehr ansprechend vorgestellte Wolle riecht nämlich wirklich richtig gut nach...Wolle. Ich weiß, so etwas mag nicht jeder, aber ich finde das sehr toll.

Das ist mit ein Grund warum ich immer Islandwolle verstricke, allerdings waren die Qualitäten auf diesem Bild alle eins nicht: kratzig.

Ich bin positiv überrascht und sicher, von dieser Wollmarke werden wir in den nächsten Monaten noch (nicht nur bei mir) lesen!

Tja Kinners, und an dieser Stelle mache ich jetzt erst mal einen Cut.  Ich möchte nämlich noch einen zweiten Blogpost dazu schreiben. Warum? Nun, erstens sind die Bilder der anderen Wolle nix geworden ( Ich hab aber Wolle mitgenommen, zum Testen) und zweitens war ich halb-unfreiwillig noch einen weiteren Tag in Freiburg und da will ich auch noch etwas dazu schreiben morgen.

 

Alice