(enthält Werbung durch Marken und Produktnennung sowie Markenverlinkung/ PR-Artikel) Was so in der Zwischenzeit passierte...

Was so in der Zwischenzeit passierte...

(enthält Werbung durch Marken und Produktnennung sowie Markenverlinkung/ PR-Artikel der Firma Prym und Schoeller&Stahl)

 

Was ihr hier seht, ist tatsächlich mein eigenes Design. Ich bin ja Ende des Monats zum Bloggertreffen bei Schoeller & Stahl eingeladen und im Vorfeld hat uns der Hersteller ein feines Paket mit aktueller Wolle geschickt und der Bitte, etwas daraus zu entwerfen, das wir dann beim Bloggertreffen vorstellen.

Lange musste ich nicht überlegen, denn die kältere Jahreszeit steht ja nun vor der Tür (Gott sei Dank..endlich!) und das was mir auf meinem Weg morgens durchs Dorf da letzten Herbst und Winter wirklich gefehlt hat, war ein Cowl, der recht kompakt ist und sich nicht nur dafür eignet, die Ohren und den Hals zu schützen, sondern auch bei Bedarf den Kopf.

Ja, und ein schickes Muster sollte er dann auch noch bitte schön haben und eine gewisse Standfestigkeit, dass man nicht immer dran herumzuppeln muss.

Das habe ich mit zwei Knäul der schönen Chick&Warm gelöst, die ich miteinander kombiniere. Das war ja das zweite große Thema dieses Jahr für mich: fading.

Momentan stricke ich mit der lieben Resa gerade den "So faded" und ich muss ehrlich sagen, das Thema wird mich wohl auch noch eine Weile begleiten. Ich finde es höchst spannend, mehrere Farben miteinander zu verschmelzen....

Gestrickt hab ich mit meinen ergonomics von Prym. Ich bin, je länger ich diese Nadeln habe, umso mehr angetan davon.

Zuerst hat mich der Tropfen vorne ja etwas irritiert und so hat es dann doch etwas länger gedauert, bis es diese Nadeln ins Haus Brezelbutter geschafft haben, aber mitlerweile bin ich gerade für solche Projekte wie diesen Cowl doch sehr froh damit.

Ein weiteres Projekt, das ich erst in ein paar Wochen richtig vorstellen kann sind meine neuen Stulpen. Warum? Nun, ich habe da an einem geheimgeheim für die liebe CrasySylvie mit gestrickt und das hat mich zu diesen Stulpen inspiriert.

Nun muss das geheimgeheim sich natürlich erst in etwas nicht-mehr-geheimes verwandeln, aber dann zeige ich sie euch sofort! Da bin ich nämlich schon ein bischen stolz drauf, dass ich farblich so auzs meiner Komfortzone heraus gegangen bin und trotzdem mit dem Ergebnis mehr als zufrieden bin.

Fertig geworden ist ausserdem mein zweiter Troikawrap, den ich mit der lieben Knitting_nat gestrickt habe. Tragebilder muss ich noch machen, was echt komisch ist, denn ich hab ihn fast ständig an. Eigentlich sollte ich da doch schon längst...

Auweia, und von Catdigan hab ich da noch gar nicht angefangen oder vom Endspurt mit meinem Mantel "Astrid", ganz zu schweigen von dem tollen neuen Rundpassenpullover von Tanja Steinbach....

Wer mir auf instagram folgt, hat den natürlich schon gesehen. Irgendwie hat mir zum Bloggen dann doch in letzter Zeit die Muße gefehlt. Dabei habe ich ziemlich viel Neues gestrickt, wie mir gerade bewusst wird!

Mea Culpa! Das hole ich nach.

 

Schönen Sonntag wünscht euch:

 

die total verzettelte Alice