Charity! Das Stafettentuch von Pascuali

Charity! Das Stafettentuch von Pascuali

 

Das ist es also nun, das Stafettentuch, an dem ich eine Woche gestrickt habe . Ist es nicht toootal schön geworden? Ich bin ja so stolz und glücklich, dass ich da mitmachen konnte! Der letzte Teil der Anleitung ist nun von mir.

 

Als der Aufruf in der Pascualigruppe auf Facebook startete, konnte ich nicht anders, als mich sofort zu bewerben. Erst recht, als ich gelesen habe, dass es mehrere Mitstrickerinnen geben wird (drei um genau zu sein).

Ich habe eine ausgeprägte Schwäche für alle "Für den Guten Zweck"-Dinge und das Stricken damit zu verbinden, war dann natürlich ein großes Plus für mich.

 

Leider bin ich jetzt maßlos aufgeregt und, wie nicht anders bei mir zu erwarten, verunsichert ob mein Anteil gefällt, die Anleitung auch 10000 % richtig geschrieben ist (auch wenn ich sie gefühlt 30 Mal durchgelesen hab), usw. Kennt ihr das? Man ist sicher und beschwingt bis zum Abgabetermin und dann verliehrt man doch die Nerven...

 

Sogar beim Abi gings mir so. Ich war plötzlich so sicher, durchgefallen zu sein und der Englischaufsatz wäre nur blöder Mist. Und dann verlesen die plötzlich meinen Namen, und dass ich bestanden habe! Ich sag's euch, einer der schönsten Momente in meinem Leben!

 

 

 

Um genau zu sein, ist der letzte Teil mit Rand mein Anteil. Das Foto wurde abends aufgenommen, bei künstlicher Beleuchtung. Das sieht man direkt an den Farben, finde ich. Aber ich möchste, dass ihr einen genauen Eindruck von dem Tuch bekommt, deswegen nehme ich das Bild doch mit auf.

Wie ihr seht, habe ich mich am Ende doch für einen I-Cord entschieden. Es war wirklich schwer, für meinen Teil die geeigneten Muster zu finden. Meine Vorstrickerinnen haben da schon so tolle Abschnitte gezaubert! Ich hatte Angst, dass es überladen wirkt, wenn ich da jetzt noch einen Riesen-Lace-Abschnitt hineinstricke (Ein Dandelionmuster konnte ich mir dann aber doch nicht verkneifen, wie man sieht).

 

 

 

 

Ich musste ihn ja dann doch wenigstens einmal Probe tragen :-)

 

Es ist in der Tat etwas schwerere, aber sehr angenehme Wollqualität. Bio-Cotton und Sole sind verarbeitet. Ich weiß jetzt noch nicht, wann die Anleitung veröffentlicht wird, werde es aber sofort hier und auf Instagram schreiben. Es ist ja schliessich für den Guten Zweck, denn der Erlös der Anleitung (und vielleicht eines Garnpaketes? Wer weiß?Wäre doch eine gute Idee!) geht zu Gunsten des  Förderverein Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße Köln e.V.

 

Wenn das mal kein Grund ist, sich auch so ein schönes Tuch zu stricken! Ich werde mir jedenfalls noch ein Eigenes annadeln, wenn die Anleitung raus ist ( und ja, auch ich muss mir die dann kaufen!)

Macht ihr mit? Vielleicht ist das ja der Beginn eines Mini-KALs! #StrickenfürdieguteSeitederMacht oder so :-)

 

Wer die Garne von Pascuali schon einmal in der Hand hatte oder verarbeitet hat weiß, dass man damit eine gute Wahl trifft.

Ich kann hier auch nur eine ganz klare Empfehlung aussprechen und bin gespannt, was dieser Hersteller in den nächsten Jahren noch so an Raritäten und ungewöhnlichen Garnen heraus bringt.

 

P.S.: Ich hab für die Wolle nix bezahlen müssen, hab sie ja aber auch nicht behalten :-) Transparenz und so...

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rebekka (Mittwoch, 26 Juli 2017 12:54)

    Das ist insgesamt ein tolles Tuch von Euch geworden und Hut ab vor dieser Challenge!
    Ich werde diese Anleitung sicherlich auch kaufen .

    Liebe Grüße
    Rebekka